Corona Hygieneregeln

Unsere aktuellen Hygieneregeln entsprechend der Coronaschutzverordnung NRW. Diese gelten für unsere Einzelschulungen, sowie die Massagetherapeuten und Wellness- und Massagetherapeuten Abschlüsse.

∙ Beim Betreten der Anlage haben alle Teilnehmer einen medizinischen Mundschutz zu tragen.

∙ Nach Betreten der Anlage müssen die Hände gewaschen oder desinfiziert werden.

 

∙ Während der Schulung muss eine Atemschutzmaske getragen werden (FFP-2 oder FFP-3). 

 

∙ Für die Teilnahme an einer Schulung muss ein negativer Corona Test vorgelegt werden. Diese Bestätigung darf maximal 48 Stunden alt sein und muss von einer offiziellen Teststelle ausgestellt worden sein.
Alternativ zur Vorlage eines negativen Testergebnisses reicht ein Nachweis über eine Immunisierung. Diese kann nachgewiesen werden durch:

  • den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff,

  • den Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis beruht (insbesondere PCR-Labortest) und mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt, oder

  • den Nachweis eines positiven Testergebnisses nach Nummer 2 in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff. 


∙ Bei Krankheitssymptomen darf an einer Schulung nicht teilgenommen werden.

∙ Speisen und Getränke dürfen von uns nicht zur Verfügung gestellt werden.

∙ In den Pausen ist ein Mindestabstand einzuhalten.

∙ Unsere Duschen und Umkleidekabinen können nicht genutzt werden.

∙ Der Schulungsraum wird mehrfach während einer Schulung gelüftet.

 

Hygienevorschriften Stand 19.05.2021

Main_Wissenswertes.jpg